Verschiedenes

Schmerzen / Paracetamolvergiftung

Diese zwei Themen habe ich noch in meinen Entwürfen gefunden und möchte ich Euch nicht vorenthalten:

Mittel der Wahl bei meinen eigenen Kopfschmerzen:

Mein persönlicher Tipp ist immer frische Luft und ’nen Kaffee, da meine eigenen Kopfschmerzen immer ein Koffeinentzugssymptom sind. Plus viel Wasser und viel frische Luft. Wenn das nicht hilft, wäre Wärme im Nacken ein weiterer Versuch wert, da oft Nackenverspannungen zu einer Kompression der Blutgefäße zum Gehirn führen und sich das Gehirn dann darüber mit Kopfschmerzen beklagt. Wärme löst die Spannungen und regt wieder die richtige Durchblutung an.

Suizidversuch mit Paracetamol:

Suizidversuche mit Paracetamol sind garnicht zu empfehlen, da es zu einem unglaublich qualvollen Tod kommt: durch die Überdosierung kommt es zur Schädigung der Leber, diese kann ihre Aufgaben nicht mehr richtig erfüllen (Entgiftung) und unser Blut reichert sich mit Giften an und fängt langsam an das Gehirn zu schädigen. Desweiteren hat die Leber die Aufgabe die Blutgerinnung zu steuern – da dieser Aufgabe auch nicht mehr richtig nachgekommen wird, kann es zu inneren Blutungen kommen und man verblutet innerlich….

Über den Autor

Matthias

Medizinstudent, Papa, (ehemaliger) Gesundheits- und Krankenpfleger auf einer großen Intensivstation sowie leidenschaftlicher Blogger und Jogger.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

  • Paracetamolvergiftung ist wahnsinnig qualvoll. Ich hatte zweimal eine und die 2. Vergiftung ging beinahe daneben. Du bist dauernd nur am Spucken und dir ist ständig übel, solange du kein Mittel gegen Übelkeit bekommst. Sonst spuckst du dir wortwörtlich den ganzen Magen aus. Trinken kommt rein, wird erbrochen, selbst als der Magen sehr leer war, kam noch Galle