Klinikalltag Pflege

Reflexion schriftliches Krankenpflegeexamen

So, es ist geschafft. Der erste Teil des Krankenpflegeexamens liegt nun hinter mir. Die schriftlichen Prüfungen sind geschrieben, wahrscheinlich schon korrigiert und auf das Ergebnis muss ich jetzt noch bis 23. März 2010 warten. An dem Tag werde ich auch meine mündliche Prüfung haben – also schonmal im Kalendar zum Daumen-Drücken markieren!

Das schriftliche Examen hat sich über 3 Tage erstreckt, an denen jeweils unterschiedliche Hauptthemen behandelt wurden.

Ich berichte einfach mal über die groben Themen und über die verschiedenen Fragestellungen, die jeweils drangekommen sind:

Tag 1: Schwerpunkt liegt am Tag 1 auf den pflegerischen Bezugswissenschaften wie Anatomie, Krankheitslehre oder Psychologie.

Das Fallbeispiel hat eine übergewichtige Patientin mit ausgeprägter pAVK beschrieben mit einem feuchten Gangrän. Und die Fragen haben sich dann auch um dieses Fallbeispiel gehangelt: aktuelle Pflegeprobleme inklusiv Ursache, wie sieht der Beratungsbedarf der Patientin aus, BMI-Berechnung, Coping-Strategien, Fragen zur Kommunikationspsychologie (Schulz von Thun und Rogers) sowie Stadieneinteilung der pAVK nach Fontaine und die Zeichen eines arteriellen Verschlusses nach Pratt.

Meiner Meinung nach ein schöner Fall mit guten Fragen, bis auf die Berechnung des BMI’s – hab mir die Formel nicht nochmal angeguckt, weil ich dachte, solch ein „Wellness-Wissen“ wollen die nicht hören, aber nunja…

Tag 2: Schwerpunkt liegt hier auf Pflege und Pflegemaßnahmen und die sollte wir nun zum Fallbeispiel darlegen. Und das Fallbeispiel war eine Dame mit Rheuma und länger bestehender Obstipation.

Fragen waren sehr allgemein gestellt, wodurch die konkrete Beantwortung der Fragen etwas schwer war, da ich immer überlegen musste, ob das denn nun auch das ist, was die hören wollen.

Tag 3: In der Regel befasst sich der Tag 3 mit Recht, Pflegewissenschaften, Pflegemodelle, etc. Unser Fallbeispiel war eine Stellenausschreibung für einen ambulanten Pflegedienst für eine Stelle als Qualitätsbeauftragter und wir sollten nun, um uns auf das Bewerbungsgespräch vorzubereiten, den anhängenden Fragenkatalog abarbeiten.

Schön waren Fragen zur Ökologie wie Mülltrennung, etc., aber nicht so tolle waren dann Fragen zum Qualitätsmanagement und zu Qualitätszertifizierungsverfahren im Krankenhaus. Damit hatte ich noch nie wirklichen Kontakt in meiner Praxis und der Unterricht zu solchen Themen ist auch nicht gerade so lebendig, dass er sich in die Gehirnwindungen einbrennt und Lernen zu dem Thema – also bitte… Naja, die meisten Fragen waren aber doch gut beantwortbar und ich bin auf das Ergebnis gespannt.

Es haben doch bestimmt noch mehr in diesem Frühjahr ihr Examen- oder ihre Zwischenprüfung gehabt. Wie ging es Euch denn so? Was wurde gefragt? Wo wurde der Schwerpunkt gesetzt?

Update: Allen, die dieses Jahr das Krankenpflegeexamen 2013 schreiben, wünsche ich alles erdenklich Gute und viel Erfolg!

Über den Autor

Matthias

Medizinstudent, Papa, (ehemaliger) Gesundheits- und Krankenpfleger auf einer großen Intensivstation sowie leidenschaftlicher Blogger und Jogger.

31 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

  • hey, ich habs am kommenden dienstag bis donnerstag vor mir (20.-22.7.10) aber so detailiert fragen die uns gar nicht…also nur allgemien und wir müssen es aufs fallbeispiel beziehen…bin echt gespannt…
    bin ja optimistisch ;)

  • Ich habs auch vom 20.-22.07. noch vor mir……*aaaaaaaah*
    Ich hab echt zu wenig gelernt, jetzt kann ich nur noch hoffen, dass die Fälle leicht sind….was meint ihr, was drankommen könnte? Im Frühjahr kam ja HIV dran bei einigen, ist es dann wahrscheinlich, dass es bei uns auch kommt? Nee, gell?

  • Waren das nicht zwei tolle Fallbeispiele bis jetzt?
    Linksherzninsufffizienz bzw. V.a. Globalinsuffizienz ging ja noch, aber heute das Thema mit den Wöchnerinnen… Hammer. Ich bin einfach nicht gut in psychischer Betreuung und das letzte Mal war ich auf ner Wöchnerinnen-Station in meinem 2. Einsatz (also schon ganz lange her).

    Ich bin ja mal auf morgen gespannt. Was lernt ihr denn so? Ich lerne Pflegemodell nach Krohwinkel (eins muss reichen), Pflegeforschung/-wissenschaft (mit Ebn-Prozess) und rechtliche Grundlagen.

    Aaaaahhhh…. Ich will es endlich alles hinter mir haben. Dieser Lernmarathon macht mich noch ganz fertig.

  • Hallo ihr lieben

    ich bin ab morgen für die nächsten drei Tage fällig und sehr gespannt auf die Themen… Hab etwas bammel davor und hoffe das alles gut geht…Hat es schon jm hinter sich????

  • hey leute…

    ich habs auch in der letzten januarwoche vor mir…. mach meine ausbildung in hessen. noch jemand hier? was denkt ihr was so drankommt…

  • Depression!
    Eigendlich doch ein ganz gutes Thema! Jetzt nur noch 2 tage dann haben wirs geschafft! Ich hoffe das klappt!!
    Alles, alles gute noch

  • Ich wünsche allen für das Krankenpflegeexamen 2011 alles Gute und viel Erfolg!

    Ihr schafft das und berichtet mal über die Themen! Würde mich interessieren, welche Bundesländer welche Themen hatten.

    • Heeey, ich hatte mein schriftliches Krankenpflegeexamen am 11, 12 und 13 Juli 2011 ( Bayern ).

      Bei uns kam am ersten Tag : Diabetes mellitus, Leberzirrhose und Cholezystektomie dran.
      Der Zweite Tag : Apoplex, Magenteilresektion und Verbrennungen.

      Naja und der dritte Tag, es sind ja 90 MC-Fragen Querbeet, Staatskunde, Berufskunde
      Vor diesem Tag hatte ich ja am meisten Bammel , aber jetzt im Rückblick muss ich sagen, der dritte Tag war eigentlich echt super gewesen.

      Muss jetzt noch bis zum 20.9 warten, da habe ich meine mündliche Prüfung und bekomme dann erst meine Ergebnisse gesagt – ohh diese Warterei ist echt ätzend.

      Aber dann habe ich es gottseidank geschafft :) !!!

      Wisst ihr , wieviele Punkte es am ersten Tag gibt??
      Irgendwie weiss es niemand. Habe jetzt auch keine Schule mehr , wo ich mal einen Lehrer fragen könnte.

      LG & alle die auch noch das mündliche 2011 vor sich haben, viiiiiiiel Glück !!!

  • Hey.
    also ich komme aus NRW undich schreibe am 25. ,26. , 27. Januar. Bin schon total aufgeregt. Bei uns wird gemunkelt das an Tag 1 Herzinfarkt dran kommt. Wäre ja ein schönes Thema. Tag 2 weiß ich nicht und Tag3…. na ja…..im Grunde sind da die Fragen ja immer recht ähnlich zu den alten Klausuren. Am meisten hab ich Angst vor Tag 3. Ich schlage mich grad mit den Pflegetheorien rum.

    Liebe Grüße
    Miri

  • Hallo,
    ich komme aus dem saarland und habe noch bis nächstes jahr zeit.
    ich wünsche euch viel glück nächste woche. berichtet mal, wie es war!!!

    lg kerstin

    • Hallo!
      Oh mein Gott. Habe den ersten und zweiten Tag hinter mir. Gestern war ein schönes Thema „Wöchnerinnen“, aber heute….“Demenz“. Tja, damit hat keiner gerechnet. Ich hab mir dafür auch nich allzu viel angeschaut. Ich hoffe es reicht aus.

      Liebe Grüße
      Miri

  • HEY LEUTE…also dann schließ ich mich mal an..:) hatte heute TB1 und es kam bronchial-ca mit Lobektomie und Pleuradrainage und son ganzer kram dran…übles thema hat kaum jemand mit gerechnet..abe rich hoffe ich wusste genug!!

    glg janin

  • Hi hi ihr lieben sagt mal sehe ich das richtig ? also ich hab momentan nachprüfungen vom 1. und 3.Tag des Krankenpfegeexamens und ich bekomme hier nur mit das alle immer an einem Tag nur ein Thema reinschreiben ich glaub ich hab im falschen Bundesland die Ausbildung gemacht weil ich könnte über die Themen kotzen was ihr alle hattet jedes einzelne Thema fand ich gut nur das nicht was bei mir dran kam also im Sommer 2010 kam in Bayern am 1.Tag Schädel Hirn Trauma und Transelektomie dran und jetzt am 1.Februar akute Pankreatitis und Meningitis und wirklich nur Fragen auf diese Krankheiten bezogen und das kotzt mich an ich will kein Doc werden bloß ne gute Krankenschwester =( würde mich freuen wenn jemand zurück schreibt grüße stephie