Pflege

Pflegegeschichten aus dem Alltag – Pflegenot2014

Auf der Fanpage von herrpfleger.de auf Facebook habe ich schon des öfteren Artikel aus dem Blog Pflegenot2014 verlinkt und nun möchte ich noch einmal hier auf dieses tolle Blog aufmerksam machen.

pflegenot_2014

Das Blog sammelt Geschichten von Menschen, die im Gesundheitswesen arbeiten. Als Krankenpfleger oder Krankenschwester in der Klinik, im Altenheim, bei ambulanten Diensten. Beiträge können anonym eingereicht werden und werden dann veröffentlicht.

Erst kürzlich sind einige Beiträge zu dem Thema „Sorgen und Ängste im Nachtdienst“ dazu gekommen.

Zum einen können die Verfasser ihre Gedanken los werden und sich ihre Sorgen von der Seele schreiben. Zum anderen können Kollegen sehen, dass sie mit ihren Sorgen, Ängsten und Problemen nicht alleine sind. Außerdem können Außenstehende einen Einblick bekommen ins Gesundheitssystem, und sehen, unter welchen Bedingungen die Pflege tagtäglich ihre Arbeit leistet.

Besonders gut gefällt mir bisher der Artikel „Ich habe sie gehört.„, weil er in seiner Aussage genau das zusammenfasst, was viele Pflegekräfte in Zeiten der Arbeitsverdichtung immer mehr spüren:

„Ich habe Sie gehört“ ist ein Satz,
den ich mir vor einiger Zeit angewöhnt habe, weil er ehrlich ist.
„Ich habe Sie gehört“ heißt,
ich habe wahrgenommen, ich habe noch im Kopf, dass Sie etwas von mir möchten,
ich bin gewillt ihnen zu helfen.“
„Ich habe Sie gehört“ heißt aber auch:
Ich kann jetzt nicht kommen.
Ich weiß auch noch nicht wann ich kommen kann.

Das Blog ist eine absolute Empfehlung für alle. Für die, die selbst in der Pflege arbeiten aber auch für die, die nur selten einen Einblick in das Gesundheitssystem haben.

Über den Autor

Matthias

Medizinstudent, Papa, (ehemaliger) Gesundheits- und Krankenpfleger auf einer großen Intensivstation sowie leidenschaftlicher Blogger und Jogger.

Schreib einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere