Lifestyle

Labelvorstellung: DI.ME by cholango

Und es geht weiter mit der Vorstellung eines kleinen Labels. Heute geht es um „DI.ME by cholango“.

Ausgehend von Prien am Chiemsee verschickt DI.ME nachhaltige Produkte nach ganz Deutschland. Im Vordergrund steht ein zeitloses und funktionelles Design sowie nachhaltige und hochwertige Materialien.

Upcycling von Schweizer Kultur

Recycling und Upcycling ist ein Punkt, der hohe Priorität genießt. So werden zum Beispiel für die Tragetasche oder die iPhone Hülle Materialien ausgemusterter Militärdecken der Schweizer Armee verwendet.

Oder auch das Innenfutter einiger iPhone-Hüllen bestehen aus einem Gewebe, welches zu 100% aus alten PET-Flaschen gefertigt ist.

Wir beleben die Schweizer Decke neu und nutzen ihre enorm hohe Qualität für unsere Taschenlinie.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Geschichte

Begonnen hat alles im Jahr 2010, als Moritz Cholango das Green Fashion Label „cholango“ in Berlin gegründet hat. Ich habe damals schon berichtet. Es gab eine Männer- und Frauenkollektion eleganter Lifestyle-Bekleidung. In Form eines Mantels wurde die Schweizer Armee-Decke schon damals in die Kollektion integriert.

Durch einen Markenstreit musst dann der Name geändert werden und das Label wurde in „chochuri“ umbenannt. Zudem hat sich das Label von Kleidung abgewandt und begonnen ökologische Taschen und Accessoires zu produzieren. Zudem wurden große Marken wie BMW, BMWi und BDY auf chochuri aufmerksam und Kooperationen entstanden.

Nun startet das Label unter dem Namen DI.ME by cholango und hält weiterhin konsequent an seinen vorbildlichen Kriterien fest.

Kriterien

  • Recycling und Upcycling
  • 100% Bio-Baumwolle
  • grüne Produktion
  • Fair & Sozial
  • Made in Germany
  • Made in Europe

Ich bin großer Fan der Produkte, des Designs und der Grundsätze von DI.ME. Schaut Euch doch mal das Sortiment an, vielleicht ist ja etwas Interessantes für Euch dabei!

DI.ME by cholango findet ihr bei:

Über den Autor

Matthias

Medizinstudent, Papa, (ehemaliger) Gesundheits- und Krankenpfleger auf einer großen Intensivstation sowie leidenschaftlicher Blogger und Jogger.

Schreib einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere