Klinikalltag

„Ungerechte Löhne machen krank“

Ungerechte Löhne sind schlecht für das Herz. Das ist das Ergebnis der kürzlich veröffentlichten Studie einer Forschergruppe um den Bonner Ökonomen Armin Falk und den Düsseldorfer Soziologen Johannes Siegrist.

„Menschen, die ihre Bezahlung als unfair empfinden […]leiden eher unter Herzkrankheiten, Bluthochdruck und Depressionen“, sagte Falk. Er hatte mit Hilfe eines Experiments untersucht, wie sich das Gefühl von Ungerechtigkeit auf die Gesundheit auswirkt. Außerdem haben die Wissenschaftler Daten des sogenannten Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) ausgewertet.

via Deutsches Ärzteblatt: Nachrichten „Ungerechte Löhne machen krank“.

Da sollte man sich nicht über den hohen Krankenstand des Pflegepersonals auf deutschen Krankenhausstationen und in deutschen Altenheimen wundern.

 

Über den Autor

Matthias

Medizinstudent, Papa, (ehemaliger) Gesundheits- und Krankenpfleger auf einer großen Intensivstation sowie leidenschaftlicher Blogger und Jogger.

Schreib einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere