Lifestyle

G-STEEL Serie von G-SHOCK

Uhren von G-SHOCK dürften vielen von Euch ein Begriff sein. Das Konzept von G-SHOCK, welches 1983 von Ingenieuren von CASIO erdacht wurde, basiert auf der „Triple-10“-Idee: die Uhr muss einen Sturz aus 10 Meter Höhe überstehen und 10 Bar Wasserdruck stand halten können und mit einer Batterie eine Laufzeit von 10 Jahren haben. Auch wenn das Konzept schon über 30 Jahre alt ist, so wird dennoch weiterhin daran festgehalten und jedes Uhrenmodell mit Blick auf diese Idee entwickelt.

BOLD_G-SHOCK_GST-S100_S110

Die neue G-STEEL-Serie bewegt sich etwas weg vom klassischen G-SHOCK-Look: durch die umfangreiche Verwendung von Edelstahl kann man die Uhr auch super mit einem Business-Outfit kombinieren.

Highlights der G-STEEL-Serie:

  • Funksignalempfang
  • Solarbetrieb
  • 5 Alarme
  • Countdown-Timer
  • wasserdicht bis 200m

Cooles Feature der neuen Modelle ist das problemlose Ablesen sowohl des analogen Zifferblattes als auch des digitalen Displays. Das Zifferblatt wird durch eine LED beleuchtet und per Knopfdruck geben die analogen Zeiger die Sicht auf das digitale Display frei.

Warum ich über G-SHOCK schreibe? Zum einen habe ich die Pressemitteilung erhalten und G-SHOCK hat mein Interesse geweckt. Zum anderen haben mir die Modelle von G-SHOCK schon immer gefallen, aber waren mir dann doch immer etwas zu protzig. Die STEEL-Serie wirkt anders, modischer und auch eher für meinen Arm geeignet.

Eine praktische Händlersuche findet sich für die vorgestellten Modelle unter www.g-shock.de.

 

Über den Autor

Matthias

Medizinstudent, Papa, (ehemaliger) Gesundheits- und Krankenpfleger auf einer großen Intensivstation sowie leidenschaftlicher Blogger und Jogger.

Schreib einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere