Anatomie

[Haut] Epithelarten und Vorkommen

Epithelgewebe ist nichts anderes als ein geschlossener Zellverband, sprich mehrere gleichartige Zellen nebeneinander, der entweder die innere oder die äußere Körperoberfläche bedeckt.

Epithelgewebe ist nichts anderes als ein geschlossener Zellverband, sprich mehrere gleichartige Zellen nebeneinander, der entweder die innere oder die äußere Körperoberfläche bedeckt.
Äußere Körperoberfläche ist ja klar, aber innere? Richtig, z.B. die Innenseite unseres Herzen (Endocard) hat ja auch eine Oberfläche und gerade diese Oberfläche besteht aus einschichtigem Plattenepithel.

Aber dazu gleich mehr:

  • einschichtiges Plattenepithel – wie schon erwähnt besteht z.B. die Herzinnenhaut (Endocard) aus diesem Epithel aber auch das Peritoneum, das sogenannte Bauchfell besteht aus einschichtigem Plattenepithel.
  • mehrschichtiges Plattenepithel – unverhornt – beim mehrschichtigen Plattenepithel befinden sich einfach mehrere Schichten Plattenepithel übereinander. Zu finden ist diese Epithelart in der Mundhöhle, in unserer Speiseröhre (Ösophagus) oder in der Vagina.
  • mehrschichtiges Plattenepithel – verhornt – bei diesem Epitheltyp haben die obersten Zellen keinen Zellkern mehr sondern haben Keratin, eine Hornsubstanz, eingelagert, welches ihn widerstandsfähiger macht. Bestes Beispiel für das Vorkommen von verhorntem mehrschichtigem Plattenepithel ist unsere Haut (Cutis).
  • kubisches Epithel – auch isoprismatisches Epithel genannt befindet sich in allen Ausführungsgängen von Drüsen.
  • Zylinder- oder Säulenepithel – auch hochprismatisches Epithel, welches wir in der Innenschicht der Gebärmutter (Uterus), des Magen (Gaster), der Gallenblase (Vesica biliaris) oder auch des Darms (Colon) finden können.
  • [ad#200x200_right]
  • mehrreihiges Epithel – diese Epithelart trägt oft Kinozilien (Häarchen) auf seiner freien Oberfläche oder hat auch schleimproduzierende Zellen in seinem Zellverband. Dadurch hat es eine hohe Transportfunktion. Auffindbar z.B. in unseren Atemwegen (Respirationstrakt) oder in den Eileitern.
  • Übergangsepithel – dies ist eine besondere Form des mehrschichtigen Epithels – Übergangsepithel dient der Auskleidung vonm Hohlorganen, die eine veränderliche Größe haben, wie z.B. unsere Harnblase (Vesica urinaria), das Nierenbecken (Pelvis renalis) oder unsere Harnleiter (Ureter).
Epithelarten
Epithelarten

Über den Autor

Matthias

Medizinstudent, Papa, (ehemaliger) Gesundheits- und Krankenpfleger auf einer großen Intensivstation sowie leidenschaftlicher Blogger und Jogger.

Schreib einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere