Pflege

Hand of Hope – und der ganze Hoax drumherum

Operation am Foetus
Operation am Foetus

Es ist das Bild eines 21 Wochen alten Ungeborenes mit dem Namen Samuel Alexander Armas, während einer Spina bifida – Operation. Die operierenden Hände sind die von Joseph Brunner.

Ist es nicht unglaublich?

In der deutschen Presse bzw. in der deutschen Internetsphäre hab ich das Bild bis jetzt noch nicht gesehen. Das Foto ist auch von 1999, und der kleine Foetus ist mittlerweile wohl auf.

Auf der Seite bibletopics.com wird das Bild so beschrieben, dass die Hand des kleinen Foetus aus der Gebärmutter hinausgriff, sich nach den Fingern des Operateurs reckte und diese anschließend leicht drückte. Und so sieht es ja auch wirklich aus, aber ist es wirklich so?

Angeblich wurde das Bild in der USA Today sogar mehrmals abgedruckt, nach dem großere Mengen Geld von der Anti-Abtreibungs-Lobby zur Redaktion floß.

Und was sagt der Operateur und der Fotograf?

Dr Brunner:

„The baby did not reach out,“ Dr Bruner said. „The baby was anesthetized. The baby was not aware of what was going on.“

He also stated, “Depending on your political point of view, this is either Samuel Armas reaching out of the uterus and touching the finger of a fellow human, or it’s me pulling his hand out of the uterus … which is what I did.”

Fotograf Michael Clancy:

As a doctor asked me what speed of film I was using, out of the corner of my eye I saw the uterus shake, but no one’s hands were near it. It was shaking from within. Suddenly, an entire arm thrust out of the opening, then pulled back until just a little hand was showing. The doctor reached over and lifted the hand, which reacted and squeezed the doctor’s finger. As if testing for strength, the doctor shook the tiny fist. Samuel held firm. I took the picture! Wow!

It happened so fast that the nurse standing next to me asked, „What happened?“

„The child reached out,“ I said.

„Oh. They do that all the time,“ she responded.

Was nun stimmt ist immernoch fraglich – der Fotograf hat nach den Vorwürfen, dass sein Foto nur gestellt gewesen sei, seinen Job als Fotojournalist an den Nagel hängen müssen, da seine Glaubwürdigkeit immer wieder in Frage gestellt wurde.

Wie auch immer, ich finde das Foto unglaublich fazinierend, egal ob jetzt der Kleine nach dem Großen gegriffen hat, oder der Operateur nach dem Händchen des Foetus.

Hier noch ein paar Links:

Über den Autor

Matthias

Medizinstudent, Papa, (ehemaliger) Gesundheits- und Krankenpfleger auf einer großen Intensivstation sowie leidenschaftlicher Blogger und Jogger.

Schreib einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere