Technik

6 Wünsche für den Mac App Store

Top-Software für den Mac, die ich mir für den Mac App Store wünsche.

Heute ist der 4. Januar, also kommt in zwei Tagen der Mac App Store. Das Modell des bekannten App Stores vom iPhone wird auf den Mac übertragen. Einfaches kaufen, runterladen, installieren und updaten aus einer Applikation heraus – einfach und komfortabel. Noch sind erst wenige Programme bekannt, die im Mac App Store vertreten sein werden. Freuen würde ich mich über folgende Applikationen:

1. Coda von Panic

Wohl der beste Editor um auf dem Mac für’s Web zu entwickeln.

Ich weiß nicht, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass sich Panic dazu entschließt, ihre Apps über den Mac App Store zu vertreiben, da bis jetzt ja noch nicht bekannt ist, wie die Preispolitik im Store aussehen wird. Aber ich kann es ja hoffen und vielleicht überrascht und Panic ja auch mit der Veröffentlichung von Coda 2 am 6. Januar bei der Mac App Store-Eröffnung.

2. Espresso von MacRabbit

Wenn es um Web Development auf dem Mac geht, so tauchen als Namen immer Coda von Panic oder aber Espresso von MacRabbit auf. Welcher Editor jetzt besser zu den eigenen Ansprüchen passt, muss jeder selbst für sich entscheiden. Ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn es Espresso im Mac App Store zu kaufen gäbe.

3. Hazel von Noodlesoft

Hazel würde wunderbar in den Mac App Store passen. Ein kleines Tool, welches das Leben auf dem Mac einfacher und übersichtlicher macht.

Mit Hazel kann man durch Anlegen von bestimmten Regeln seine Dateien besser sortieren. Während der Testphase habe ich zum Beispiel alle Screenshots die ich gemacht habe, durch das Anlegen von Regeln, in einen Ordner verschoben und dort per AppleScript verkleinert – alles voll automatisch durch Hazel. Tolles Tool, muss in den Mac App Store.

4. RipIt von the little App Factory

DVD ins Laufwerk, Start drücken und die DVD wird auf den Mac kopiert. Ab da sind es nur noch wenige Schritte um den Film auf’s iPhone oder iPad zu bekommen. Schicke Software, die sich auch super im Mac App Store machen würde. Wie alle Apps von „the little App Factory“.

5. Permute von Fuel Collective

Gerade angesprochen – wie konvertiere ich Medien, damit sie bestens auf dem iPhone oder iPad dargestellt werde? Sehr gut macht das Permute – kleines schlankes Tool, welches nur mit den Medien gefüttert werden möchte und dann das Wunschformat ausspuckt. Schöne, schlichte Oberfläche und nicht so ein Monster wie HandBrake – wäre bestens im Mac App Store aufgehoben.

6. Clean my Mac von Mac Paw

Clean my Mac reinigt, wie der Name schon sagt, deinen Mac. Wunderschön designte Software, die das macht, was sie verspricht: den Mac von unnötigem Ballast befreien. Sollte definitiv nicht im Mac App Store fehlen.

Welche Software sollte Eurer Meinung nach nicht im Mac App Store fehlen? Seid ihr auch schon auf die Eröffnung am 6. Januar 2011 gespannt?

Über den Autor

Matthias

Medizinstudent, Papa, (ehemaliger) Gesundheits- und Krankenpfleger auf einer großen Intensivstation sowie leidenschaftlicher Blogger und Jogger.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

  • Coda wäre ziemlich cool, sofern es denn mit einem günstigeren Preis und/oder gar in der Version 2 daherkommt. Da würde ich sicher zuschlagen.

    • Günstiger wäre wirklich erfreulich – vielleicht gibt es ja ein Eröffnungsangebot.

      Alternative wäre aber immer noch der Kauf von vergünstigten iTunes-Karten, wodurch zumindest eine Ersparnis von 20% möglich wären. Solange kann es doch nicht mehr dauern, bis REWE mal wieder günstig iTunes-Guthaben anbietet :)