Klinikalltag

Sectio chirurgica – Operationen im Live-Stream von der Universität Tübingen

Ich hab zwar schon mal zur Sectio chirurgica verlinkt, aber noch nie ausführlicher berichtet und somit wird es langsam mal Zeit.

Bei der Sectio chirurgica demonstrieren renommierte Chirurgen an anatomischen Humanpräparaten charakterische Eingriffe ihrer Fachdisziplin. Das erste Thema der aktuellen 7. Staffel war z.B. „Das Polytrauma: Marknagelung einer Femurschaftfraktur“.

Das besondere an der Sectio chirurgica ist, dass man die Operationen live über das Internet mitverfolgen kann. Die einzelnen Folgen werden fachkundig kommentiert und es gibt durch einen Live-Chat die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Neu seit der 7. Staffel ist es, dass es nun auch eine Mediathek gibt, in der man die vorherigen Folgen noch einmal nachschauen kann bzw. sie sehen kann, wenn man bei Live-Termin verhindert war (ich sage nur Schichtdienst…).

Die Sectio chirurgica ist eine geschlossene Veranstaltung, jedoch kann man sich als Mediziner, Medizinstudent oder Ausübender eines medizinnahen Berufes kostenlos registrieren und einen Zugang für die Veranstaltungen erhalten.

Link: http://www.sectio-chirurgica.de/

Morgen, am Donnerstag, den 21.11.2013, ist das Thema eine urologische Live-Operation: „Das Prostatakarzinom – Roboterassistierte Prostatektomie“. Beginn ist um 18.00 Uhr.

Über den Autor

Matthias

Medizinstudent, Papa, (ehemaliger) Gesundheits- und Krankenpfleger auf einer großen Intensivstation sowie leidenschaftlicher Blogger und Jogger.

Schreib einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere