Gadgets Gesundheit

Review: Withings Activité Steel

Der edle Fitnesstracker Activité Steel von Withings im Test.

Zur Einführung der weißen Variante der Withings Activité Steel habe ich bereits einige Worte zu diesem schönen Aktivitätstracker geschrieben. Da mir Withings dankenswerterweise den Tracker für einen Review zugeschickt hat, trage ich Ihn nun bereits seit Ostern täglich für 24 Stunden an meinem Handgelenk. Über meine Langzeiterfahrung (über einen Monat) möchte ich Euch nun berichten.

Wie man in dem verlinkten Video sehen kann, kommt die Withings Activité Steel in einer schönen und raffinierten Verpackung, die bereits zeigt, dass sich die Produktentwickler und -designer Gedanken gemacht haben, um das Produkt ansprechend zu präsentieren. Die Art und Weise der Verpackung erinnert an die Verpackung von Apple-Produkten. Es ist die Art von Verpackung, die man ungern wegwirft, obwohl sie keinen wirklichen Zweck mehr erfüllt.

Withings Activite Steel_1057

Funktionen der Activité Steel

Auf der Verpackung des Fitnesstracker wird dieser als „24/7 Automatic Activity Tracker“ bezeichnet. Und die Betonung liegt hier auf automatisch, da die Aktivität völlig automatisch erfasst wird. Das bedeutet, dass ich dem Fitnesstracker nicht mitteilen muss, dass ich jetzt im Bett liege und gleich einschlafen werde, sondern dies wird automatisch erkannt.

Von dem Tracker werden Geh-, Lauf- und Schwimmaktivitäten aufgezeichnet und als solche erkannt sowie die Schlafphasen aufgezeichnet. Die Schlafdaten werden in leichte und tiefe Schlafphasen eingeteilt. Auch wie oft man nachts aufgewacht ist, wird von der Uhr erfasst.

Material und Design

Wie der Name schon sagt, besteht das Gehäuse der Uhr hauptsächlich aus Edelstahl. Die Kombination zwischen dem matt-schwarzen Zifferblatt und den verchromten Zeigern gefällt mir sehr gut. Durch den Kontrast des helle Weiß des Zifferblatts fällt die Aktivitätsanzeige direkt ins Auge und lässt sich leicht ablesen. Wobei ich mich erst daran gewöhnen musste, dass 3/4 des Kreises 100 Prozent sind.

Das Uhrenglas ist etwas gewölbt und nicht besonders kratzfest. Innerhalb eines Monats regulärer Nutzung habe ich bereits leichte Kratzer im Glas und im Edelstahlgehäuse. Wie man auf dem Foto unten sehen kann, sind sie nicht gravierend, aber dennoch sind sie vorhanden und sichtbar (bei ca. 5 Uhr).

Withings Activite Steel_1133

Das Gehäuse, sprich die Kombination von Edelstahl, Glas und dezentem Zifferblatt mit den verchromten Zeigern, ist schlicht, sportlich und elegant zugleich. Mir gefällt sie wirklich sehr gut am Handgelenk.

Anfangs war ich dem schwarzen Silikon-Armband etwas skeptisch gegenüber, da es beim ersten Eindruck nicht wirklich gut zum edlen Aussehen des Gehäuses passte. Jedoch nach kurzer Eingewöhnung bin ich sehr zufrieden mit dem Armband, da es bequem am Arm sitzt und schnell wieder trocknet, wenn es mal nass wird. Wenn man möchte, kann man sich auch noch weitere farbliche Armbänder zulegen um den Look zu individualisieren.

Das Tragen der Uhr beim Duschen, Baden, Schwimmen und Tauchen ist kein Problem, da sie bis zu einer Tiefe von 50 Metern (5 ATM) wasserfest ist.

Gedanken über das Aufladen der Batterie muss man sich keine machen, da die Uhr eine Batterielaufzeit von bis zu 8 Monaten hat. Betrieben wird sie mit einer Standard-Knopfzelle, die man dann bequem beim Uhrmacher/Juwelier wechseln lassen kann.

Software und gesammelte Daten

Die erfassten Daten werden von der Uhr in unregelmäßigen Abständen per Bluetooth an ein kompatibles Smartphone übertragen. Für iOS-Geräte ist mindestens iOS 7 erforderlich (iPhone 4S oder höher) und bei Android ist mindestens Android 4.3 und Bluetooth Low Energy gefordert.

Grafisch dargestellt und ausgewertet werden die Daten auf beiden Betriebsystemen von der kostenloses Withings-App Health Mate.

Health Mate - Total Health Tracking
Health Mate - Total Health Tracking
Entwickler: Withings
Preis: Kostenlos
  • Health Mate - Total Health Tracking Screenshot
  • Health Mate - Total Health Tracking Screenshot
  • Health Mate - Total Health Tracking Screenshot
  • Health Mate - Total Health Tracking Screenshot
  • Health Mate - Total Health Tracking Screenshot
  • Health Mate - Total Health Tracking Screenshot
  • Health Mate - Total Health Tracking Screenshot
  • Health Mate - Total Health Tracking Screenshot
  • Health Mate - Total Health Tracking Screenshot
  • Health Mate - Total Health Tracking Screenshot
  • Health Mate - Total Health Tracking Screenshot
  • Health Mate - Total Health Tracking Screenshot
  • Health Mate - Total Health Tracking Screenshot
  • Health Mate - Total Health Tracking Screenshot
  • Health Mate - Total Health Tracking Screenshot
  • Health Mate - Total Health Tracking Screenshot
  • Health Mate - Total Health Tracking Screenshot
  • Health Mate - Total Health Tracking Screenshot
  • Health Mate - Total Health Tracking Screenshot
  • Health Mate - Total Health Tracking Screenshot
  • Health Mate - Total Health Tracking Screenshot
Withings Health Mate
Withings Health Mate
Entwickler: Withings
Preis: Kostenlos+
  • Withings Health Mate Screenshot
  • Withings Health Mate Screenshot
  • Withings Health Mate Screenshot
  • Withings Health Mate Screenshot
  • Withings Health Mate Screenshot
  • Withings Health Mate Screenshot

Falls man noch weitere Geräte von Withings besitzt, werden auch deren Daten dort eingepflegt. Bei mir steuert noch das Blutdruckmessgerät und die Waage weitere Werte bei.

 

Insgesamt gefällt mir die Anzeige und grafische Auswertung der Daten in der App sehr gut. Optisch unterscheiden sich die Versionen der App auf den unterschiedlichen Betriebssystemen kaum.

Beim Öffnen der App versucht sie sich immer mit der Activité zu verbinden, um direkt die aktuellsten Daten abzurufen und anzeigen zu können. Die Daten werden dann in der „Timeline“ chronologisch angezeigt.

Ich persönlich habe als tägliches Schrittziel 7000 Schritte festgelegt, da dies für mich aktuell realistisch ist. 10000 Schritte am Tage wären zwar schön und erstrebenswert, aber da ich im Moment immer meinen 18 Monate alten Sohn dabei habe, sind die 7000 Schritte völlig ausreichend. Und das Ziel erreiche ich ungefähr jede zweiten Tag, immer abhängig davon, wie das Wetter gerade ist.

Pro und Contra

Pro:

  • lange Batterielaufzeit
  • schlicht, elegant und unauffällig
  • wasserdicht
  • einfaches Wechseln des Armbands
  • ausgereifte und übersichtliche App sowohl unter iOS als auch Android
Contra:

  • keine Ziffernblattbeleuchtung
  • nur eine Weckzeit einstellbar, keine andere Uhrzeit z.B. für das Wochenende auswählbar
  • eingeschränkter Funktionsumfang: keine Pulsmessung, kein Display, keine Benachrichtigungen, etc.

Fazit

Ich habe mich unglaublich schnell an die Activité an meinem Handgelenk gewöhnt, sowohl als Tracker für meine Aktivitäten und meinen Schlaf als auch als klassische Armbanduhr. Durch das elegante jedoch auch schlichte Aussehen ist es problemlos möglich die Activité 24 Stunden am Tag zu tragen. Die Batterielaufzeit von bis zu 8 Monaten trägt dazu bei, das die Uhr auch wirklich immer getragen wird.

Die erhobenen Daten sind eine gute Orientierungshilfe um die Tendenz der eigenen Bewegungs- und Schlafgewohnheiten aufzuzeigen. Ein absolut akkurates Aufzeichnen meiner Schritte erwarte ich nicht von einem Fitnesstracker, der am Arm getragen wird und somit bin ich sehr zufrieden mit den aufgezeichneten Daten.

Die Activité Steel von Withings ist ein wirklich sehr schöner und unauffälliger Fitnesstracker, den ich jedem empfehlen kann, der auf der Suche nach einem soliden und formschönen Fitnesstracker mit eingeschränktem Funktionsumfang aber wirklich langer Batterielaufzeit ist.

Über den Autor

Matthias

Medizinstudent, Papa, (ehemaliger) Gesundheits- und Krankenpfleger auf einer großen Intensivstation sowie leidenschaftlicher Blogger und Jogger.

Schreib einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere