Gadgets Reviews

Philips Smart Shaver Series 7000

Ich habe Euch ja bereits über meinen Blogger-Event im Rahmen der IFA 2015 berichtet, der das Thema Connectivity im Haushalt und dessen Sinnhaftigkeit als Thema hatte. Alle möglichen Geräte werde smart, liefern und sammeln Daten und geben Feedback. Als Freund technischer Spielereien stehe ich dieser Entwicklung natürlich sehr offen gegenüber und finde diese Innovationen sehr interessant. So hat der Philips Smart Shaver Series 7000 mit Bluetooth-Verbindung natürlich auch sofort mein Interesse geweckt.

Philips Smart Shaver Series 7000 17

Gerade erst auf der IFA 2015 von Philips vorgestellt und schon in der Pflege bei herrpfleger.de: Philips Smart Shaver Series 7000 – ein smarter Rasierer, der dank App-Anbindung Tipps und Ratschläge für eine sanfte Rasur gibt. Philips sind somit die Ersten, die einen Rasierer mit Bluetooth und iOS-App auf den Markt bringen.

Lieferumfang

  • Rasierer
  • Ladegerät
  • SmartClick Bartstyler
  • SmartClick Gesichtsreinigungsbürste
  • Reiseetui

Philips Smart Shaver Series 7000 4

Rasierer und Zubehör kommen in einer hochwertig wirkenden Pappschachtel.

Funktionen

Beim Philips Smart Shaver Series 7000 handelt es sich um einen Rotationsrasierer, der 3-Scherköpfe besitzt und mit einem rotierenden Schersystem die Barthaare entfernt.

Philips hat einige Innovationen in den Rasierer verbaut, damit auch sehr sensitive Haut keine Irritationen durch die Rasur zeigt: die flexiblen Scherköpfe sind von sogenannten ComfortRings umgeben, die eine spezielle Oberfläche besitzen und dadurch besonders sanft über die trockene oder nasse Haut gleiten. Die Scherköpfe selbst, die 5-Direction DynamicFlex Heads, sind so gelagert, dass sie sich in 5 unterschiedliche Richtungen bewegen können und sich dadurch jeder gegebenen Kontur mühelos anpassen können.

Bei der Art der Rasur hat man freie Wahl: der Rasierer ist mit AquaTec-Versiegelung versehen und kann dadurch sowohl zur Trocken- als auch zur Nassrasur mit Schaum oder Gel verwendet werden. Und bei Wunsch sogar unter der Dusche.

In Philips eigenen Studien hat sich gezeigt, dass der Rasierer bis zu 10fach besser vor Schnitten und kleinen Verletzungen schützt.

Der Rasier liegt von seiner Größe und seinem Gewicht gut in der Hand. Außer dem An/Aus-Schalter gibt es keine weiteren Knöpfe an dem Rasierer. Durch langes Drücken des Schalters kann die Reise-Sperre aktiviert werden: kein Einschalten aus Versehen sowie Deaktivierung der Bluetooth-Funktion.

Im unteren Teil des Griffes befinden sich noch Status-Symbole für Ladezustand, Anzeige der Reisesicherung, Bluetooth-Verbindung, gewählter Rasur-Einstellung sowie Benachrichtigung über neue Hinweise in der App.

Die App

Philips möchte mit seinem smarten Rasierer das Problem von Hautirritationen durch das Rasieren angehen. Laut Pressemitteilung von Philips fühlt sich bei bis zu 60 Prozent der Männer, die sich elektrisch Rasieren, die Haut nach der Rasur empfindlicher an.

Der Rasierer schickt Daten über die Anzahl der Rasuren, deren Dauer und die aktuelle Rasureinstellung über Bluetooth an die App. Zudem kann man nach der Rasur eine Abschätzung über das aktuelle Hautgefühl abgeben. Anhand dieser Daten gibt die App dann Tipps und Einstellungsvorschläge, um in Zukunft Hautirritationen zu vermeiden.

Außerdem informiert die App über den aktuellen Akkustand und die verbleibenden Rasuren mit dieser Akkuladung.

Zum Rasieren muss die App natürlich nicht gestartet werden. Der Rasierer speichert bis zu 20 Rasuren und übermittelt die Daten dann bei der nächsten Synchronisation.

Smart Shaver Rasierprogramm
Smart Shaver Rasierprogramm
Entwickler: Philips
Preis: Kostenlos
  • Smart Shaver Rasierprogramm Screenshot
  • Smart Shaver Rasierprogramm Screenshot
  • Smart Shaver Rasierprogramm Screenshot
  • Smart Shaver Rasierprogramm Screenshot
  • Smart Shaver Rasierprogramm Screenshot

Bisher ist die App nur für iOS verfügbar und ist für Geräte ab dem iPhone 4s geeignet. Die App hat ein sehr schönes und durchdachtes Design. Sehr gefreut hat mich, dass sie auch bereits für die größeren Displays des iPhone 6 und iPhone 6 plus angepasst ist. Die Oberfläche und Texte sind in englisch, aber ich vermute, dass es demnächst auch eine deutsche Version geben wird.

Fazit

Ich habe bisher immer zwischen Nass- und Trockenrasur gewechselt. Das Rasurergebnis bei der Nassrasur war zwar immer gut – schön glatt – aber meine Haut war über die Prozedur nicht sehr erfreut und ist wütend rot geworden, gelegentlich kam es auch zu kleineren Schnitten ins Besondere im Halsbereich.

Philips wirbt stark damit, gerade solche Hautirritationen mit dem Smart Shaver Series 7000 zu minimieren. Bei meinem Test über ca. 3 Wochen kann ich bisher berichten, dass dies wirklich der Fall ist. Ist habe deutlich weniger Hautirritationen im Halsbereich und selbstverständlich auch keine kleinen Schnitte mehr.

Philips Smart Shaver Series 7000 10

Was ich von meinem bisherigen Elektro-Rasierer noch nicht kannte, war die Möglichkeit, mit ihm ähnlich wie mit einem Klingen-Rasierer nass zu rasieren. Ich finde das super! Durch die Verwendung von Rasierschaum gleitet der Shaver wunderbar über die Haut. Zwar ist die Rasur nicht so glatt, wie bei einer Rasur mit der Klinge, jedoch sind die winzigen Stoppeln, die übrig bleiben und nicht von dem Rasierer erfasst werden, unerheblich im Vergleich zur deutlichen Reduktion der Hautirritationen. Ich habe auch gemerkt, dass das Rasurergebnis besser wurde durch das Hochstellen der Rasureinstellung (von XS auf S und mittlerweile auf N). Und das „Stoppel-Problem“ bleibt auch im Rahmen, wenn ich mich konsequent täglich rasiere.

Schlussendlich bin ich von dem Rasierer überzeugt: weniger Hautirritationen und eine ordentliche Rasur. Die Verbindung über Bluetooth sowie die App ist nicht zwingend erforderlich, aber auch ein schöner Zusatz, der gerade zu Beginn bei der Verwendung des Rasierers sehr hilfreich ist!

Die beiden Zubehörteile „Bartstyler“ und die Gesichtsreinigungsbürste habe ich noch nicht ausreichend getestet, weshalb ich dazu noch nicht viel sagen kann. Da ich eh keinen Bart trage, kommt eine Verwendung des Bartstylers wohl auch erstmal nicht in Frage. Bei der Gesichtsreinigungsbürste bin ich sehr gespannt, da ich bereits Positives in anderen Reviews gelesen habe.

Weitere Infos: Smart Shaver bei Philips

Ich danke Philips für die Teststellung des Smart Shaver Series 7000.

Über den Autor

Matthias

Medizinstudent, Papa, (ehemaliger) Gesundheits- und Krankenpfleger auf einer großen Intensivstation sowie leidenschaftlicher Blogger und Jogger.

Schreib einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere