Kids

Erster Eindruck von der Tragehilfe ErgoBaby

Schaut man sich Listen für die Erstausstattung für das Baby an, so findet man auf den meisten dieser Listen irgendwo hinter Wickelauflage und Kinderwagen den Punkt „Tragehilfe“. Von Freunden haben wir die Empfehlung für die Tragehilfe ErgoBaby bekommen und auf Nachfrage hat mir ErgoBaby das Modell Organic in Navy Blue zum Testen zur Verfügung gestellt.

Wir haben uns sehr auf den Einsatz der Tragehilfe gefreut: Auch mal wieder Wege beschreiten, die für den Kinderwagen nicht wirklich geeignet sind, schnelles Einkaufen in der Stadt ohne den kompletten Kinderwagen zusammenzubauen, im Auto zu verstauen und ihn dann wieder aufzubauen, etc.

Leider hat uns Max zu Beginn einen Strich durch die Rechnung gemacht: ihm war das Sitzen im Ergo wohl zu eng und es gefiel ihm nicht, dass er nicht mehr mit seinen Beinchen strampeln konnte.

Zudem war er zu dem Zeitpunkt, an dem uns die ErgoBaby erreicht hat, für den Säuglingseinsatz (optional erhältlich) zu groß und ohne Einsatz für die Tragehilfe zu klein.

Ich habe es dann immer wieder in kurzen Abständen von ungefähr einer Woche probiert, ob er denn nun Gefallen an der Babytrage findet würde. Erst nur in der Wohnung und im Garten, aber dann waren auch kleinere Ausflüge um den Block zu den Hühnern bei den Nachbarn möglich.

Mit dem ErgoBaby unterwegs bei den Hühnern

Mittlerweile konnten wir unseren ersten größeren Spaziergang mit dem ErgoBaby machen. Dafür habe ich Max statt vor dem Bauch seitlich auf der Hüfte getragen. Dadurch konnte er sowohl nach vorne als auch nach hinten schauen. Dies fand er interessanter, als immer nur meine Brust anzusehen.

Der ErgoBaby liegt eine Gebrauchsanweisung bei, welche jedoch mehr oder weniger nur Piktogramme enthält. Man braucht schon etwas Geduld, um sich zu orientieren und zu schauen, welches Band nun mit welcher Schnalle verbunden werden muss. Die Bauch-Trageweise ist noch recht simpel, bei der seitlichen Trageweise wird es dann schon etwas komplizierter. Ich fande es am einfachsten, bei den ersten Anlegeversuchen die Anleitung direkt vor mir auf dem Tisch liegen zu haben.

Es gibt auch Videos auf Youtube, aber ich finde das direkte Ausprobieren immer noch am Besten.

Ich war erstaunt, wie bequem es ist, Max auf diese Weise zu tragen. Und wie erleichternd es ist, wenn die Arme mal nicht das komplette Gewicht halten müssen, sondern dieses auf Schultern und Hüften verlagert wird. Die Schulterpolster sind angenehm gepolstert und der breite Hüftgurt ermöglicht eine gute Verteilung des Gewichts.

Qualität/Verarbeitung

Die Qualität der ErgoBaby ist wirklich fantastisch. Der blaue Canvas in Organic Cotton fühlt sich toll an und hat eine schöne blaue Farbe. Die Nähte sind gut verarbeitet und die Trage fühlt sich stabil an: sie soll schließlich auch Babys bis 20 Kilogramm halten können.

Fazit

Soweit zum ersten Eindruck der ErgoBaby Tragehilfe. Da sie bis zu einem Gewicht von 20 Kilogramm ausgelegt ist, werden wir bestimmt noch einige Erfahrungen mit ihr in den kommenden 1 bis 2 Jahren machen und ich werde dann wieder berichten.

Von der Qualität, der Verarbeitung und vom Aussehen ist die Tragehilfe wirklich toll. Inwiefern und wie oft man sie nutzen kann, hängt natürlich von Eurem Baby ab. Bei uns war es so, dass sich Max erst sehr langsam an sie gewöhnt hat und sie erst wirklich akzeptiert hat, als er schon etwas älter war. Ich hoffe die Tendenz geht in diese Richtung weiter und dass ich Ihn in den kommenden Monaten auch mal auf einen noch längeren Spaziergang/Wanderung mitnehmen kann. Sobald er groß genug ist, wird dann natürlich auch die Trageweise auf dem Rücken ausprobiert.

Erste Versuche mit dem Ergo #ergobaby #ergodad #organic #baby #VSCOcam @ergobaby @ergobabydeutschland

Ein von herrpfleger (@herrpfleger) gepostetes Foto am

Habt Ihr schon Erfahrungen mit einer Tragehilfe für Babys gemacht?

Kleiner Tipp: schaut Euch mal den Instagram-Kanal von ErgoBaby an – wirklich toll, welche Unternehmungen Eltern mit ihren Kindern und der ErgoBaby machen!

Link: http://www.ergobaby.de/

In Kooperation mit ErgoBaby

Über den Autor

Matthias

Medizinstudent, Papa, (ehemaliger) Gesundheits- und Krankenpfleger auf einer großen Intensivstation sowie leidenschaftlicher Blogger und Jogger.

Schreib einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere