Gadgets Reviews

Test des V7 Bluetooth Lautsprechers und der mobilen Ladestation von V7

V7 Bluetooth Lautsprecher im Garten

In unserem Haushalt tummelt sich schon eine ganze Reihe an technischen Geräten. Testen konnte ich jetzt zwei Zubehörteile, die die Funktion meiner vorhandenen Geräte entweder erweitern oder verbessern. Es handelt sich um einen mobilen Bluetooth Lautsprecher im Retro-Design und einem USB Ladegerät der Marke V7.

Der Bluetooth-Lautsprecher von V7 im Retro Design

Die eigebauten Lautsprecher im iPhone oder im iPad sind zwar nicht schlecht, aber manchmal darf es auch mal ein bisschen lauter und bessere Qualität sein. Wenn man nicht mit der Stereoanlage oder Kabeln kämpfen möchte, bietet sich ein Bluetooth-Lautsprecher an, der die Musik über Bluetooth empfängt.

Der Bluetooth-Lautsprecher von V7 kommt in einem kompakten Format, einem eleganten Retrodesign und einem erweiterten Funktionsumfang.

Aussehen

Der Lautsprecher hat eine Abmessung von 140 x 66 x 93mm (L x B x T) und ein Gewicht von ca. 350 Gramm. Mein Lautsprechermodell ist in der Farbe schwarz mit matten und glänzenden Anteilen. Es gibt das Modell auch in weißer Farbgebung. Die Vorderseite ist im schwarzen matt gehalten, hat lautsprechertypische Löcher und eine leicht wellige Textur.

Oben auf befinden sich Touchbuttons zur Bedienung: Vor- und Zurück, Start und Pause, Bluetooth-Kopplung und Lautstärke.

Auf der linken Seite findet man einen Schiebeschalter für An/Aus, einen USB-Anschluss, einen Mini-USB-Ladeanschluss und einen AUX-Eingang.

Der Lautsprecher steht auf vier weichen Gummi-Füßen, die schonend zum Untergrund sind und dafür sorgen, dass bei lauteren Lautstärken nichts rappelt.

Funktionen

Der kleine Lautsprecher kann so einiges: schnelle Verbindung über Bluetooth bzw. NFC. Die NFC-Verbindung konnte ich nicht testen, da ich kein entsprechendes Gerät besitze. Die Verbindung per Bluetooth ging aber problemlos an iPhone, iPad und iMac. Ich hab noch nicht einmal in die Anleitung geschaut. Lautsprecher eingeschaltet, Bluetooth am iPhone eingeschaltet, Bluetooth-Knopf am Lautsprecher gedrückt gehalten und schon wird einem per Sprache gesagt, dass der „Pairing-Vorgang“ gestartet wurde. Der Lautsprecher wird vom Handy als SP6000 gefunden. Beim iPhone findet man den Lautsprecher dann als AirPlay-Option im Menü.

Laut Spezifikation hat der Lautsprecher einen Woofer mit Passivradiator verbaut – was das genau bedeutet weiß ich nicht, aber der Sound hört sich sauber und ordentlich an – und das ist ja die Hauptsache.

Zudem hat der Lautsprecher ein eingebautes Mikrofon, so dass man ihn auch als Freisprecheinrichtung verwenden kann z.B. in der Küche oder im Bad.

Der Lautsprecher beherbergt einen Akku mit 3600 mAh. Damit kann man ihn für 16 Stunden als Lautsprecher verwenden oder aber auch als Reserve-Akku fürs Handy oder Tablet. Der USB-Anschluss an der rechten Seite hat einen 5V-Output und kann ein iPhone 6 z.B. zweimal voll laden.

Handelt es sich bei dem Gerät, mit dem man Musik abspielen möchte, um ein Gerät, welches kein Bluetooth hat, z.B. ein MiniDisc-Player, so kann man diesen einfach über die AUX-Buchse anschließen. Ein 3,5mm Klinke-Kabel wird mitgeliefert.

Der Lautsprecher wird bequem per Mini-USB aufgeladen. Entweder an einem USB-Anschluss am PC oder mit einem Adapter an einer Steckdose. Der Ladevorgang dauert ca. 4 Stunden.

Bluetooth Lautsprecher-14

Fazit

Ich finde den kleinen Lautsprecher genial. Er sieht super aus, ist gut verarbeitet und bietet eine Vielzahl an Funktionen. Die kompakte Größe erlaubt es ihn überall hin mitzunehmen: Küche, Bad oder auch in den Garten. Da er auch als Reserve-Akku fungieren kann, kann man ihn auch super mit in den Urlaub nehmen.

Überzeugend finde ich die einfache und intuitive Bedienung und den überzeugenden Sound bei der kleinen Bauweise.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Aktuell steht der kleine Lautsprecher unter meinem iMac, da der Sound besser ist als der der eingebauten Lautsprecher. Die Verbindung ist natürlich einfach per Bluetooth. Unter Yosemite lässt sich der Lautsprecher als Audio-Ausgabegerät auswählen, in dem man mit „Option + Rechtsklick“ auf das Lautstärkesymbol in der Symbolleiste klickt. Genial ist dabei, dass ich die abspielende Musik vom iMac durch die Reichweite von ca. 10 Metern mit durch die gesamte Wohnung nehmen kann.

Mobile USB Powerbank von V7

Wer kennt das nicht: bei intensiver iPhone-Nutzung ist der Akku ruhig mal nach 8 Stunden leer. Blöde, wenn man gerade unterwegs ist und keine Steckdose in der Nähe ist. Abhilfe schafft da ein Reserve-Akku.

powerbank-v7-33

Die USB Powerbank von V7 kommt mit einem 6600 mAh Akku, der es erlaubt stromhungrige Smartphone bis zu vier mal wieder voll zu laden.

Das Design der Powerbank ist schlicht in weiß gehalten, klein und kompakt und passt so gut mit in den Rucksack. Als Ausgang dient ein USB-Ausgang, an den man dann einfach das Ladekabel von iPhone, iPad, etc. anschließen kann.

Die Powerbank selbst wird per Mini-USB aufgeladen. Vier blaue LEDs auf der Gehäuseoberseite geben Auskunft über den aktuellen Ladestand, wen man die Powerbank selbst auflädt, bzw. über die verbleibende Akkuleistung. Ein USB auf Mini-USB-Kabel zum Aufladen wird mitgeliefert.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Als Extra besitzt die Powerbank noch eine sehr helle LED am linken Rand zwischen USB-Ausgang und Mini-USB-Eingang, die man als Taschenlampe verwenden kann.

In meinem Uni-Rucksack nehme ich jetzt immer die Powerbank mit, da es nichts Ärgerliches gibt, als nach 10 Stunden Uni mit leerem iPhone dazustehen.

Link: V7-Artikel auf amazon.de

 Blog-Marketing ad by hallimash

Über den Autor

Matthias

Medizinstudent, Papa, (ehemaliger) Gesundheits- und Krankenpfleger auf einer großen Intensivstation sowie leidenschaftlicher Blogger und Jogger.

Schreib einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere