Rückblick

Die Woche im Rückblick – KW 30 und 31

Klinikflur mit altem, leeren Bett

In den vergangenen zwei Wochen habe ich 34 interessante Links aus den Bereichen Gesundheit, Medizin, Lifestyle und Technik auf der Facebook-Seite von herrpfleger.de geteilt. Letzte Woche habe ich es trotz umfangreicher Automatisierung nicht geschafft, den Rückblick zu veröffentlichen, darum diese Woche KW 30 und 31 im Doppelpack.

Bewegung schützt vor nichtalkoholischer Fettleber

Eine Studie zeigt: Regelmäßige körperliche Aktivität senkt das Risiko für nichtalkoholische Fettlebererkrankungen. Selbst dann, wenn die Kilos nicht weniger werden.

Link: http://derstandard.at/2000019920225/Bewegung-schuetzt-vor-Nicht-alkoholischer-Fettleber


 

Gesundheit: Apps, die bewegen

München (netdoktor.de) – In Deutschland kontrolliert jeder dritte Student mittlerweile seine Gesundheit digital. Mit Hilfe von Apps wollen sie ihren Gesundheitszustand besser einschätzen und ihre Leistungsfähigkeit steigern.

Link: http://www.netdoktor.de/news/gesundheit-apps-die-bewegen/


 

Tod aus dem Pflaster

Die Drogenszene hat eine ungewöhnlich gefährliche Praxis entwickelt: Süchtige kochen Schmerzpflaster aus und spritzen sich den Sud. Weil das Opioid zu leichtfertig verschrieben wird, nimmt der Missbrauch zu.

Link: http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/drogensucht-tod-aus-dem-pflaster-1.2587013


 

Wo Alzheimer ganze Dörfer in Vergessen taucht

Francisco Lopera sucht nach einem Mittel gegen Alzheimer. In den kolumbianischen Bergen sind die Bedingungen einzigartig: In einigen Dörfern tritt die Krankheit so gehäuft auf wie nirgends sonst.

Link: http://www.welt.de/gesundheit/article144598165/Wo-Alzheimer-ganze-Doerfer-in-Vergessen-taucht.html


 

Während du schliefst

Wenn ein Mensch bewusstlos auf der Intensivstation liegt, verliert er einen Teil seiner Zeit und mitunter sein Vertrauen in die Welt. Eine simple Idee kann helfen, beides zurückzugewinnen.

Link: http://www.zeit.de/zeit-wissen/2015/04/intensivstation-tagebuch-kuenstliches-koma


 

Patientenverfügung: Wie will ich sterben?

Will ich künstlich ernährt werden? Wie viele Schmerzen kann ich ertragen? Wer solche Entscheidungen nicht anderen überlassen will, muss eine Patientenverfügung verfassen. Doch das ist schwieriger, als man denkt.

– von Von Carina Frey

Link: http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/patientenverfuegung-ueber-weiterleben-oder-tod-bestimmen-a-1041426.html


 

Schon eine einzige schlaflose Nacht kann Genexpression verändern

Wissenschafter und Ärzte wissen schon lange, dass Schlafmangel ernsthafte gesundheitliche Schäden mit sich ziehen kann. Nun zeigt eine schwedische Studie, dass bereits eine einzige Nacht ohne Schlaf die Genexpression jener Gene, die unsere innere Uhr steuern, beeinflussen können.

Link: http://mobil.derstandard.at/2000019686385/Schon-eine-einzige-schlaflose-Nacht-kann-Gene-veraendern


 

Geburt nach Termin: Das sind die Gefahren des geplanten Kaiserschnitts

Wie entbinden? Der geplante Kaiserschitt liegt weltweit im Trend – Experten warnen allerdings vor einer Verharmlosung des operativen Eingriffs.

– von Rebecca Erken

Link: http://www.berliner-zeitung.de/familie/gefahren-sote-des-geplanten-kaiserschnitts,27871856,31264432.html


 

Oliver Sacks: My Periodic Table

I LOOK forward eagerly, almost greedily, to the weekly arrival of journals like Nature and Science, and turn at once to articles on the physical sciences — not, as perhaps I should, to articles on biology and medicine. It was the physical sciences that provided my first enchantment as a boy.

– von OLIVER SACKS

Link: http://www.nytimes.com/2015/07/26/opinion/my-periodic-table.html


 

Quiz: Bist du so dumm wie ich?

Gute Besserung! Das war die Kernaussage der letzten Tage, die ich so am häufigsten gehört habe. Falls ihr mich nicht kennt: Carsten, 38 Jahre jung, gerade im Krankenhaus und unendlich dumm.

– von caschy

Link: http://stadt-bremerhaven.de/quiz-bist-du-so-dumm-wie-ich/


 

Kritik an Qualität der Pflege : Fachkräftemangel in SH: Aufnahmestopp für Pflegeheime

Kiel | Der Fachkräftemangel in vielen Pflegeheimen spitzt sich dramatisch zu. Das belegen die Jahresberichte der Heimaufsichten für 2013 und 2014, die die ersten Kreisen im Land jetzt veröffentlicht haben.

Link: http://www.shz.de/schleswig-holstein/wirtschaft/fachkraeftemangel-in-sh-aufnahmestopp-fuer-pflegeheime-id10247531.html


 

Mehr Pillen als Pflege?

Sind Ihre Angehörigen im Pflegeheim plötzlich seltsam ruhig? Arbeiten Sie sogar selbst in einem Pflegeheim und wissen von Medikamentenmissbrauch? Schreiben Sie uns! So sieht die Wochenration an Medikamenten für eine Bewohnerin eines Seniorenwohnheims in Hamburg in einer Pillenbox aus.

Link: http://www.zeit.de/community/2015-07/pflegeheime-medikamenten-missbrauch-leseraufruf


 

Wider Willen ruhig gestellt

In deutschen Pflegeheimen werden wahllos Beruhigungsmittel verschrieben. Dabei ginge es auch anders Das Problem ist nicht, dass Menschen in einer Krise ein Medikament nehmen. Das Problem ist, wenn sie von ihren Ärzten nicht hinreichend über die Risiken aufgeklärt werden.

Link: http://www.zeit.de/2015/30/pflegeheim-medikamente-beruhigungsmittel


 

Resistente Bakterien sind auch aggressiver

Wenn Bakterien gegen Antibiotika resistent werden, büßen sie etwas Fitness ein – dachte man bisher. Eine aktuelle Studie deutet jedoch genau in die andere Richtung.

Link: http://m.spiegel.de/wissenschaft/medizin/a-1044854.html


 

Moderne Wundversorgung von chronischen Wunden

Eine aktuelle Umfrage der „Welt der Krankenversicherung“ bei gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland zeigt deutliche Defizite in der Versorgung chronischer Wunden auf, obwohl die Wirtschaftlichkeit der modernen Wundversorgung umfangreich belegt ist.

Link: http://www.info-wundversorgung.de/


 

Falsche Zurückhaltung

Je früher Patienten mit Herzstillstand Hilfe bekommen, umso besser sind ihre Überlebenschancen. Wichtiger als eine Mund-zu-Mund-Beatmung ist eine Herz-Druck-Massage. Die Maßnahme rettet Leben – auch wenn Laien sie machen.

– von Felix Hütten

Link: http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/erste-hilfe-falsche-zurueckhaltung-1.2576719


 

Vaterschaft macht dick

München (netdoktor.de) – Junge Männer, die zum ersten Mal Vater werden, legen oft ordentlich Gewicht zu. Das gilt sogar für Männer, die gar nicht mit ihren Kindern im selben Haushalt leben.

Link: http://www.netdoktor.de/news/vaterschaft-macht-dick/


 

Sanfte Elektro-Schocks gegen Depressionen

München (netdoktor.de) – Elektroschocks als Therapie muten zwar martialisch an, werden aber auch heute noch bei der Behandlung von schweren Depressionen eingesetzt.

Link: http://www.netdoktor.de/news/sanfte-elektro-schocks-gegen-depressionen/


 

Immer mehr Patienten suchen Klinik auf

Laut Barmer GEK suchen immer mehr Rückenschmerzpatienten Hilfe in einer Klinik. Ihre Zahl nahm seit 2006 um fast 50 Prozent zu. Ein Drittel dieser Hilfesuchenden bekommt lediglich diagnostische Leistungen – die auch bei niedergelassenen Medizinern möglich wären.

Link: http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/rueckenschmerzen-zweifel-an-sinn-von-klinik-aufenthalten-1.2575444


 

Kommentar: Nur im Notfall ins Krankenhaus

Es kann jeden treffen. Ein Unfall und schon ist man auf medizinische Hilfe angewiesen. Wenn die Verletzungen dann auch noch lebensbedrohlich sind, erwarten wir alle, dass uns so schnell wie möglich geholfen wird. Das Krankenhaus Bautzen ist auf solche Notfälle gut vorbereitet.

Link: http://www.sz-online.de/nachrichten/kommentar-nur-im-notfall-ins-krankenhaus-3153494.html


 

Unternehmen: Rückenschmerzen treiben immer mehr Patienten ins Krankenhaus

Die Zahl solcher Krankenhausfälle stieg von 2006 bis 2014 von rund 282 000 auf 415 000, wie aus dem am Dienstag in Berlin vorgestellten Krankenhausreport 2015 der Barmer hervorgeht.

Link: http://www.focus.de/finanzen/news/wirtschaftsticker/unternehmen-rueckenschmerzen-treiben-immer-mehr-patienten-ins-krankenhaus_id_4829141.html


 

Warum Depressionen bei Männern so schwer zu erkennen sind

Nie war das Leben vieler Menschen so bequem wie heute. Egal ob im Büro, beim Fernsehen oder Autofahren – den größten Teil des Tages verbringen wir sitzend. Doch nicht nur der Körper, auch die Psyche wird durch das Dauersitzen geschädigt.

Link: http://www.rp-online.de/leben/gesundheit/psychologie/depression/#redirect


 

7 Tage… in der Gerichtsmedizin

Der Obduktionssaal der Gerichtsmedizin in Frankfurt am Main befindet sich in einem Keller. Der Verwesungsgeruch der Leichen ist für jemanden, der neu hier ist, schwer auszuhalten.

Link: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/7_tage/7-Tage-Gerichtsmedizin,sendung347760.html


 

Die besten Übungen für mehr Gelassenheit im Alltag

Ständig unter Druck, dauernd unter Strom, und dann noch Ärger mit dem Chef – für viele ist das im Beruf ganz normal geworden. Die Folge sind Dauerstress, Frust und Ärger. Gelassenheit hilft damit richtig umzugehen. Und sie lässt sich trainieren.

Link: http://www.rp-online.de/leben/gesundheit/wie-sie-innere-gelassenheit-ueben-koennen-aid-1.5251859


 

End of the thermometer as first NHS hospital trials wireless monitoring

The initial trial will take place on 100 patients recovering from bowel surgery who are at significant risk of problems.

– von Sarah Knapton, Science Editor

Link: http://www.telegraph.co.uk/news/health/news/11744592/End-of-the-thermometer-as-first-NHS-hospital-trials-wireless-monitoring.html


 

Kritik an Qualität der Pflege : Fachkräftemangel in SH: Aufnahmestopp für Pflegeheime

Kiel | Der Fachkräftemangel in vielen Pflegeheimen spitzt sich dramatisch zu. Das belegen die Jahresberichte der Heimaufsichten für 2013 und 2014, die die ersten Kreisen im Land jetzt veröffentlicht haben.

Link: http://www.shz.de/schleswig-holstein/wirtschaft/fachkraeftemangel-in-sh-aufnahmestopp-fuer-pflegeheime-id10247531.html


 

Gesundheit: Umdenken auf Intensivstationen: Weniger Stress für Patienten

Es piept, es rattert, Schläuche hängen zwischen Bett und Wand. Ein zweiter Schwerstkranker liegt nur wenige Meter entfernt im gleichen Zimmer, abgetrennt mit einer Stoffwand. Intensiv-Patient schaut auf Intensiv-Patient, Krankenschwestern gehen rein und raus.

Link: http://www.focus.de/gesundheit/diverses/gesundheit-umdenken-auf-intensivstationen-weniger-stress-fuer-patienten_id_4823312.html


 

Tipps erwünscht: Krankenhauskeime verunsichern Patienten

MRSA sind ein Dauerthema für Mediziner und Patienten. Mit einer Online-Sprechstunde möchte die Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen (KGNW) informieren.

Link: http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/praevention/article/890786/tipps-erwuenscht-krankenhauskeime-verunsichern-patienten.html


 

So treffen Ärzte schwierige Entscheidungen

Manchmal geraten auch Ärzte und Pflegemitarbeiter, die schon alles gesehen haben, an ihre Grenzen.

Link: http://www.augsburger-allgemeine.de/unplatzierte-alfa/So-treffen-Aerzte-schwierige-Entscheidungen-id34815237.html


 

Ein schönes kaltes Getränk oder ein großes Eis sind besonders an heißen Sommertagen eine Wohltat. Doch bei einer größeren Menge der kalten Substanzen am Gaumen passiert es: Ein kurzer Schmerz im Kopf, das Gefühl, dass das Hirn für einen Augenblick wie „eingefroren“ ist.

Link: http://derstandard.at/2000019420125/Brain-Freeze-Studie-untersucht-Eiscreme-Kopfschmerz


 

Schon Medizinstudierenden drohen stressbedingte Erkrankungen

Viele Medizinstudierende zeigen schon im Grundstudium Symptome von stressbedingten Erkrankungen. Das belegen aktuelle Studien von Wissenschaftlern der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU).

Link: http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/63307/Schon-Medizinstudierenden-drohen-stressbedingte-Erkrankungen


 

Können aus einem Hühnerei mit zwei Dottern zwei Küken schlüpfen?

Eier mit zwei Dottern entstehen auf folgende Weise: Im Eierstock des Huhns reifen Eizellen heran. Aus ihnen werden sogenannte Dotterkugeln, von denen das Huhn gewöhnlich jeweils eine in ein Ei „einbaut“. Manchmal aber auch zwei.

– von Christoph Drösser

Link: http://www.zeit.de/2015/27/huehnerei-kueken-embryo-dotter-befruchtung-stimmts


 

Die unterschätzte Droge Alkohol

Wenn es gesellig werden soll oder festlich, gehört Alkohol wie selbstverständlich dazu.

– von Markus Günther

Link: http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/die-unterschaetzte-droge-alkohol-13697728.html


 

Tägliches Pendeln zur Arbeit gefährdet die Gesundheit

Für rund 17 Millionen Deutsche gehören lange Wege zum Alltag: Und es werden ständig mehr. Viele werden unglücklich und krank. Aus gutem Grund.

Link: http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/taegliches-pendeln-zur-arbeit-gefaehrdet-die-gesundheit-13698053.html


 

Über den Autor

Matthias

Medizinstudent, Papa, (ehemaliger) Gesundheits- und Krankenpfleger auf einer großen Intensivstation sowie leidenschaftlicher Blogger und Jogger.

Schreib einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere